Diesmal geht´s hoch hinaus

Bochum Marketing präsentiert neue Highlights für den Weihnachtsmarkt

Foto: Skyliner GmbH
Foto: Skyliner GmbH

Ab dem 23. November 2017 weihnachtet es wieder in der Bochumer Innenstadt, wenn der Weihnachtsmarkt mit mehr als 200 Ständen eröffnet wird. Bis einen Tag vor Heilig Abend hat der Markt täglich von 11 bis 22 Uhr (Kernzeit von 12 bis 21 Uhr) geöffnet – mit Ausnahme von Totensonntag am 26. November. Marktbesucher können die Hochseilshow aus dem Hause Falko Traber erstmals selber in luftiger Höhe und über dem „Fliegenden Weihnachtsmann“ verfolgen. „Der ‚Fliegende Weihnachtsmann‘ auf 33 Meter Höhe ist zwar das Highlight und Alleinstellungsmerkmal, aber er ist nicht mehr der höchste Hingucker auf dem Bochumer Weihnachtsmarkt. Der City-Skyliner mit seiner 72 Meter hohen Aussichtsplattform ermöglicht bei seiner Premiere einen neuen Blick auf das Markttreiben und auf den Weißbärtigen“, berichtet Mario Schiefelbein, Geschäftsführer beim Veranstalter Bochum Marketing GmbH. Neu sind zudem ein Weihnachtsbriefkasten im Rahmen eines Kindergedichtwettbewerbes, Führungen in Leichter Sprache, Konzerte eines Jugendposaunenchores, neue Weihnachtsmarkttassen, eine extra für den Bochumer Weihnachtsmarkt gebaute Krippe und eine zusätzliche Kunsthandwerkerhütte. Für weitere Qualität sorgen neue Hütten in den Bereichen Optik und Sortiment. „Käthe Wohlfahrt hat einen neuen Stand speziell für Bochum angefertigt. Zudem gibt es eine Hütte mit ausgefallenen Kaffeespezialitäten sowie handgefertigte Tassen und einen Bratwurst-Burger“, berichtet Oliver Osthoff, Leiter Veranstaltungsmanagement bei Bochum Marketing.

Einzigartig im Ruhrgebiet – der „Fliegende Weihnachtsmann“
Auch in diesem Jahr überzeugt der Bochumer Weihnachtsmarkt – einer der abwechslungsreichsten im Revier – auf insgesamt 30.000 Quadratmetern mit seiner besonderen Atmosphäre und dem charmanten Flair. Inzwischen im neunten Jahr eine Tradition in Bochum ist die beeindruckende Hochseilstuntshow des „Fliegenden Weihnachtsmannes“. Täglich um 17 und 19 Uhr können große und kleine Gäste bestaunen, wie der Weihnachtsmann auf einer 125 Meter langen Strecke in 33 Meter Höhe über den Dr.-Ruer-Platz schwebt und unterwegs eine Weihnachtsgeschichte erzählt. In Zusammenarbeit mit dem Prinzregenttheater hat diese eine komplett neue Handlung. Anschließend begrüßt er von der Sparkassen-Weihnachtsbühne aus die Besucher. Besondere Freude bereiten dem Weihnachtsmann dabei Kinder, die gemeinsam mit ihm ein Gedicht aufsagen oder ein Lied singen. Nur eine begrenzte Anzahl an Kindern kann etwas vortragen. Teilnehmerkarten sind jeweils um 16:45 und 18:45 Uhr an der Bühne erhältlich. Eine besondere Showeinlage gibt es an den Wochenenden, wenn sich der Weihnachtsmann alias Hochseilartist Falko Traber zusätzlich an einem Seil über 84 Meter Luftlinie vom Dach des Sparkassengebäudes heruntergleiten lässt.

Ja-Wort in 72 Meter Höhe
Eine neue Attraktion auf dem diesjährigen Weihnachtsmarkt führt ganz schön hoch hinaus: der City-Skyliner. Diese mobile und weltweit höchste Aussichtsplattform sorgt wahrlich für Höhenluft: Die Glaskabine steigt in einer langsamen 360-Grad-Drehung bis auf 72 Meter Höhe und bietet einen atemberaubenden Blick auf Bochum und die Nachbarstädte – bei gutem Wetter sind es bis zu 29 Kilometer Panoramablick. In der Vergangenheit stand der City-Skyliner vor so illustren Orten wie dem Brüsseler Königsschloss, dem historischen Wiener Rathaus oder im Eurovision Village in Stockholm anlässlich des Eurovision Song Contests. In Bochum wird der City-Skyliner auf dem Boulevard/Ecke Hellweg stehen. Ein besonderes Erlebnis ist die Möglichkeit, in der Glaskabine zu heiraten. Das Standesamt Bochum hat acht Termine zur Verfügung gestellt, um sich das Ja-Wort in 72 Meter Höhe geben zu können.

Weihnachtsgedichtwettbewerb für Kinder
Weihnachten ist bekanntlich das Fest der Liebe im Kreis der Familie. Vor diesem Hintergrund hat die Boulevard-Alm (Hütten-Nummer 514) dem Bochumer Weihnachtsmarkt einen Weihnachtsbriefkasten gesponsert. Kinder werden dazu aufgerufen, dem Weihnachtsmann ein selbstverfasstes Gedicht zu schreiben und dieses in den Weihnachtsbriefkasten auf dem Bochumer Weihnachtsmarkt zu werfen. Die schönsten Gedichte werden durch eine Jury zum Ende des Weihnachtsmarktes prämiert. Den Gewinnern winken wertige Sachpreise, und sie erhalten die Möglichkeit, ihr Gedicht auf der Sparkassen-Weihnachtsbühne dem Weihnachtsmann und den Besuchern vorzutragen. Der Weihnachtsbriefkasten wird im Märchenwald auf dem Boulevard vor dem Modehaus Baltz aufgebaut.

Die Gedichte sollten eigenständig entstanden sein. Name, Alter, Telefonnummer und gegebenenfalls eine E-Mail-Adresse der Kinder dürfen nicht fehlen. Alle Gedichte, die bis zum 14. Dezember 2017 in den Weihnachtsbriefkasten geworfen werden, können für das Gewinnspiel berücksichtigt werden. Am 19. Dezember 2017 findet die Preisverleihung um 17:15 Uhr auf der Sparkassen-Weihnachtsbühne zusammen mit dem Weihnachtsmann statt.

Die Kinder werden in folgende Altersklassen unterteilt:
Gruppe I: Kinder bis einschließlich 7 Jahre
Gruppe II: Kinder von 8 bis 12 Jahre
Gruppe III: Kinder von 13 bis 17 Jahre

Bis zur Eröffnung des Weihnachtsmarktes ist der Briefkasten in der Touristinfo zu finden.

Neuigkeiten auf dem Weihnachtsmarkt
Neben dem City-Skyliner und dem Weihnachtsgedichtwettbewerb sorgen weitere Hingucker für frischen Wind bei der Bochumer Weihnacht. Neu in diesem Jahr ist eine drei Meter hohe, extra für den Bochumer Weihnachtsmarkt gebaute Krippe mit Holzschindeldach. Sie befindet sich auf dem Husemannplatz.

Glühwein, Früchtepunsch und Kakao können Besucher in dieser Adventszeit aus Tassen im neuen Design genießen. Die Sonderedition mit Jahreszahl gibt es für 3,90 Euro exklusiv in der Touristinfo.

Der Evangelische Jugendposaunenchor Bochum-Linden e. V. wird die Besucher jeweils montags ab 17 Uhr mit Platzkonzerten erfreuen. Gespielt wird am 27. November, 4. Dezember, 11. Dezember und 18. Dezember an mehreren Orten in der Innenstadt: 1. Bahnhofsvorplatz, 2. Huestraße (vor der Touristinfo), 3. Husemannplatz (unter dem Lichterdach), 4. Kreuzung Kortumstraße/Boulevard, 5. Kamin-Eck (Hütten-Nummer 130 a-c).

Erstmalig werden in diesem Jahr auf dem Bochumer Weihnachtsmarkt Führungen in Leichter Sprache angeboten. Hierbei kooperiert Bochum Marketing mit dem Lebenshilfe Büro für Leichte Sprache Ruhrgebiet, das an vier Dienstagen (28. November, 5. Dezember, 12. Dezember und 19. Dezember) um jeweils 16 Uhr Wissenswertes und Lustiges zum Weihnachtsmarkt in Leichter Sprache vermittelt. Die Karten kosten 14 Euro inklusive Getränk und sind erhältlich in der Touristinfo.

Insgesamt drei Kunsthandwerkerhütten in der Huestaße – eine mehr als im Vorjahr – offerieren ein breites Angebot. 16 Kunsthandwerker wechseln sich tage- bzw. wochenweise ab.

Viele besondere Stände laden zum Verweilen ein: So bietet Käthe Wohlfahrt ihren Weihnachtsschmuck nun in einem neuen, extra für Bochum gebauten Stand auf dem Boulevard an. Ausgefallene Kaffeespezialitäten sowie handgefertigte Tassen gibt es bei Zohra Ameziane auf der Huestraße/Ecke Dr.-Ruer-Platz. Während Thiers Fleisch- und Wurstwaren auf dem Boulevard Deutschlands wohl beste Stadionwurst und Bratwurst-Burger verkaufen.

Auf eine Überraschungsaktion können sich die Besucher bei der offiziellen Eröffnung des Weihnachtsmarktes am 23. November um 18 Uhr freuen.

Altbewährtes
Neben diesen Neuigkeiten der Bochumer Weihnacht gibt es auch wieder Altbewährtes: Die Weihnachtsbeleuchtung in der Huestraße wird fortgeführt, der Märchenwald auf der Massenbergstraße – mit komplett überarbeitetem Konzept – wird Jung und Alt verzaubern, eine Parade aus riesigen Weihnachtsmännern lässt Gäste staunen, am „Haus der guten Tat“ können Wunschzettel ausgesucht werden, und der Husemannplatz wird mit einem Lichterdach zur besonders romantischen Stelle in der Innenstadt.

Auch den Weihnachtspass wird es 2017 geben: Für nur acht Euro bekommen Passinhaber an 39 verschiedenen Ständen Ermäßigungen. Die Anzahl der Weihnachtspässe ist begrenzt. Der Verkauf startet am 18. November um 10 Uhr in der Bochum Touristinfo, der Mayerschen Buchhandlung und dem acora Hotel & Wohnen. Der Verkauf ist auf vier Stück pro Person begrenzt. Der Bochumer Einzelhandel lädt am 10. Dezember von 13 bis 18 Uhr zum verkaufsoffenen Sonntag ein.

Ebenfalls wieder Teil der Bochumer Weihnacht ist der beliebte Mittelalterliche Markt rund um die Pauluskirche. Neue historische Eingangstore heißen die Besucher willkommen. Interessierte Gruppen können bei der Bochum Marketing GmbH Führungen über den Mittelalterlichen Markt buchen und sich in das historische Treiben entführen lassen.

Sparkasse Bochum
Als Partnerin der Bochumer Weihnacht 2017 präsentiert die Sparkasse Bochum das Programm auf der Weihnachtsbühne und ist Patin des KNAX-Kinderprogrammes. Die Bochumer Weihnacht ist für die Sparkasse eine Herzensangelegenheit und der krönende Jahresabschluss ihres vielfältigen Sponsoring-Engagements. Offiziell eröffnet wird der 47. Weihnachtsmarkt um 18 Uhr auf der Sparkassen-Weihnachtsbühne von Bochum Marketing-Geschäftsführer Mario Schiefelbein und Oberbürgermeister Thomas Eiskirch. Traditionell wird dann von der Bühne per Knopfdruck die Beleuchtung an der Fassade der Sparkasse Bochum eingeschaltet.

Sicherheit
Gemeinsam mit den städtischen Ämtern hat die Bochum Marketing GmbH für den Weihnachtsmarkt ein Sicherheitskonzept erarbeitet, um den Besuchern einen unbeschwerter und sicherer Aufenthalt zu gewährleisten. Wesentlicher Teil des Konzeptes ist es, die Veranstaltungsfläche zu den Öffnungszeiten des Weihnachtsmarktes gegen ein unkontrolliertes Einfahren von Fahrzeugen zu sichern. Dadurch muss der Linienbusverkehr auf der Bongard- und Massenbergstraße über den Südring umgeleitet werden. Die Polizei ist seit dem vergangenen Jahr mit einer mobilen Wache auf der Bochumer Weihnacht vertreten, was von den Bürgern und Besuchern gut angenommen worden ist. Auch die Feuerwehr hat bereits seit einigen Jahren einen Stand auf dem Weihnachtsmarkt. Die freiwilligen Feuerwehrleute können Erstmaßnahmen im Rahmen des Rettungseinsatzes übernehmen und sind darüber hinaus Ansprechpartner zu allgemeinen Themen rund um den Brandschutz. Beide Stände befinden sich an der Ecke Kortumstraße/Huestraße.

Wichtige Marketingaktivitäten
In weihnachtlichem Glanz erstrahlt auch die Website des Bochumer Weihnachtsmarktes, www.bochumer-weihnacht.de. Beiträge, Bilder und Videos erscheinen zusätzlich auf der Facebook-Seite des Weihnachtsmarktes genauso wie bei Twitter. Verstärkt geworben wird auch wieder in Holland. In den Niederlanden setzen die Stadtvermarkter auf Endkundenwerbung über Social Media sowie auf eine Kooperation mit dem niederländischen Verlagshaus De Persgroep. Zusammen mit der Tageszeitung Tubantia wird eine Leserreise für Niederländer aus der Region Enschede vermarktet. Busunternehmen können zum Weihnachts¬markt kostenlos auf dem Festplatz an der Castroper Straße parken, der nur fünf Minuten entfernt liegt. Unternehmen, die ihren Besuch für die Weihnachtsmarktsaison ankündigen, können nicht nur kostenlos parken, sondern werden zudem persönlich begrüßt und profitieren von weiteren Vergünstigungen. Der Ausstieg der Reisenden erfolgt direkt am Bochumer Weihnachtsmarkt.

Danzig, Kattowitz, Breslau
Erneut wird für den Bochumer Weihnachtsmarkt in Polen geworben. In Kooperation mit der Ruhr Tourismus GmbH, dem Flughafen Dortmund, der Fluggesellschaft Wizz Air, dem Schaustellerverband für den Dortmunder Weihnachtsmarkt und der Deutschen Zentrale für Tourismus in Polen wird es eine gemeinsame Kampagne geben. Am Dortmunder Flughafen verteilen Promotoren an den Gates, abfliegenden und ankommenden Flügen nach bzw. aus Polen Infomaterial in Form von Flyern mit schönen Grüßen aus Bochum und Dortmund. An den drei zur Winterzeit interessanten Flughäfen in Danzig, Kattowitz und Breslau werden verschiedenste Online-Mediaplätze auf Webportalen belegt. Parallel wird die Kampagne über eine Microsite, auf Youtube und in Social Media-Kanälen begleitet. Radiowerbung und Großflächenplakate ergänzen den Marketing-Mix.

Verlängerte Öffnungszeiten
Die Touristinfo hat während des Weihnachtsmarktes länger geöffnet, und zwar werktags von 9 bis 19 Uhr, und von 10 bis 16 Uhr an Samstagen. Die letzten Weihnachtsgeschenke können am Samstag, 23. Dezember, sogar noch bis 19 Uhr gekauft werden. Am verkaufsoffenen Sonntag, 10. Dezember, haben die Touristinfo und die anderen Geschäfte in der Bochumer Innenstadt von 13 bis 18 Uhr geöffnet.

 

Bochumer Weihnacht 2017
Datum: 23. November bis 23. Dezember 2017
(geschlossen: Totensonntag, 26. November 2017)
Uhrzeit: 11 bis 22 Uhr (Kernzeit 12 bis 21 Uhr)
Veranstaltungsort: Bochum City
Internet: www.bochumer-weihnacht.de
Verkaufsoffener Sonntag: 10. Dezember 2017, 13 bis 18 Uhr

Flugzeiten „Fliegender Weihnachtsmann“: 17 und 19 Uhr (am Eröffnungstag nur um 18:30 Uhr)
Zusätzliche Showeinlage am Freitag, Samstag und Sonntag sowie am Eröffnungstag, 23. November 2017, und am Abschlusstag, 23. Dezember 2017